Just great… fantastic and marvelous, astonishing and a privilege. Truly.

Gebirgsfliegen in den Alpen ist ein Privileg in vielen Dimensionen. Natürlich sollte man Heli fliegen können. Aber da müssen auch die Berge sein, die Gebirgslandeplätze und die Möglichkeit, sich dort zu bewegen und die . Die 43 Gebirgslandeplätze sind wirklich von einzigartiger Schönheit, das Wetter war perfekt. Abends bei Sonnenuntergang auf 4’000müm zu sein, ist halt etwas, das man auch als Alpinist üblicherweise nicht kennt. Danach Nase runter und gemächlich ins Tal laufen lassen – Weltklasse.

Bei der Wahl der Fotos konnte ich mich nicht zu sehr beschränken – immerhin sind aus ca. 50GB Material “nur” 120 Fotos geworden. Enjoy.

http://www.neverstopmoving.ch/gallery2/main.php?g2_itemId=7747

Mit den Ski ins Hochgebirge ist Klasse! Nach einigen Stunden Aufstieg kommt der Fun Part – nichts mit stundenlangem Zurücklaufen in die Hütte. Von Saas Fee via Felskinn in die Britannia Hütte, am nächsten Tag aufs Strahlhorn, zurück in die Britannia, Wechsel zur Täsch Hütte in marginalem Wetter, dann bei wolkenlosem Himmel auf den Alphubel und zurück nach Saas Fee.
Der Trip war Weltklasse, die Bedingungen perfekt. Mit dabei waren Ingo, Philipp und Christoph, geführt hat Stef.


Mit Mig, Ros und Martina. Und mit vielem Dank an den Sponsor :-)

Hier geht’s zum Film: http://www.neverstopmoving.ch/gallery2/v/flying/16092012/

 

 

 

 

Ein traumhafter Feierabendfräs wars! Mit Glenn und Marina gings ca. 17.45 los, raus via Bremgarten und Hallwilersee. Von dort aus via Küssnacht, Schwyz und Muotathal zum Klausen, weiter zum Tödi. Erstmals habe ich www.money-store-transfer.com den Tödi überflogen, mit ca. 11500ft. Dann die Standardroute: das GL runter, dem Züri See entlang zurück nach LSZH.

lszh_09092011_02

Von Zürich aus gings mit Yves, Tom und Kilian los. Das Wetter war traumhaft, vorallem die Weitsicht. Die Jungs haben sich prima gehalten und bei Pre-Flight-Check und Assistenz im Flug bestens mitgeholfen.
Von Zürich gings den Zürichsee rauf, beim Wägitalersee rechts weg. Dann über die Hügel zum Klöntalersee, vorbei am Glärnisch und direct to Segnespass. Im GR an Chur und Landquart vorbei, bevor wir in Bad Ragaz auf ein Glace vorbeischauten. Yves, Tom und Kilian blieben dort – Tractor Pulling – ich hab mich dann alleine auf den Heimweg gemacht. Und das ging schlegelaweggen, so alleine und ohne Gewicht an Bord :-) Ein schöner Fräs wars, jawohl.

dsc01106

Endlich hats geklappt. Die letzten drei Versuche mit Soubir in die Luft zu kommen, sind kläglich am Wetter gescheitert. Jetzt hat alles gepasst und wir haben einen Traumtag erwischt. Mit dem Schweizer war ich schon ein paar Wochen nicht mehr in der Luft und v.a. wenig in den Alpen. Bei FL100 ist mir dann die Geduld ausgegangen und wir sind über die Pässe ins Bündnerland. Prima wars!

lsxs_07052011_06

Was für ein herrlicher Tag in den Bergen! Gestartet wurde in Altenrhein, dann via Mollis in Glarnerland. Über den Kistenpass gings ins Bündnerland, dem Rhein sniperforums.com entlang, via Sargans an den Walensee. Von da aus gabs einen kurzen Abstecher in den Alpstein. Danke Anna, Peter und Chrigi fürs Mitkommen.

alpenflug_04122010_011

mittelland_29102010_014

Mein erster Flug ab LSZV. Und wohin geht man? Natürlich in den Alpstein. Und wenn man schon mal in der Gegend ist? Schaut man kurz im Ennetbühl vorbei und nimmt mit, wer gerade dort ist. Die hohen Wolken kamen von einer Warmfront, die Sicht war sehr gut.

Alpstein_22.10.2010_005

J I L L

10-16-10

Gibt es jemanden auf der Welt, der es noch nicht weiss? Unsere kleine www.mgonline.mx Jill ist da! 12.10.2010, 22.30, 2710 gr, 47cm, pure Wonne :-) ! Und zwei sehr, sehr stolze Eltern!

Für Bilder hat Jill ihre eigene Page bevorzugt: jill.zollinger.me

Jill_Oktober2010_011